JUGENDZENTRUM ZaK

Projekte im ZaK
immer wieder was neues

Vielfältige Projekte

Neben unseren Wochenangeboten bieten wir euch immer mal wieder Projekte an. Diese können in kreative, politische oder auch sportliche Richtungen gehen.

Ferienangebote

Projekte

Wochenangebote

1. Sommerferienwoche

Was ist Corona?

Eine Woche lang wollen wir mit euch Fragen und Wissenswertes zum Thema Corona besprechen. Der Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz. Bilder dazu werdet ihr im Blog bald sehen 🙂

Die Anmeldung für das Projekt erfolgt über die Homepage der Ev. Kirchengemeinde Erkelenz oder ihr klickt unten auf Anmeldung.

Anmeldung 

6. Sommerferienwoche

Graffiti-Projekt „Colourama“

Unsere Wand im Außengelände benötigt ein neues Design. Dazu suchen wir Euch! Wir laden Euch mit dem Graffiti-Künstler Sören Walluga herzlich zu einem 3-tägigen Graffiti Kurs ein. Das Projekt „Colourama“ wird vom Kulturrucksack NRW finanziert. Die Anmeldung für das Projekt erfolgt über die Homepage der Ev. Kirchengemeinde Erkelenz oder ihr klickt unten auf Anmeldung.

Anmeldung

Herbstferien

„Faire“ Woche

Es war ganz schön was los im Ev.  Jugendzentrum ZaK. Vom 19.08.- 22.08. 2019 nahmen 16 Kinder an der Fairen- Woche im ZaK teil. Die Themenwoche wurde  von den JugendleiterInnen und ihrem Team Florian Viehmann und Fee Heuser gestaltet und durchgeführt.

Bereits der Montag startete bei sonnigem Wetter und einem ausgiebigen veganen Brunch, mit viel Obst und Gemüse.

Anschließend wurden die Kinder schrittweise an das Thema „Fair Trade“ und „Palmöl“ herangeführt. So wurde das Interesse der Kinder an dem Thema geweckt, bevor es in die Erkelenzer Innenstadt zur Fotorallye unter dem Motto „Dem Palmöl auf der Spur“ losging.

In den darauffolgenden Tagen wurde das Thema  mit den Kindern vertieft und durch weitere Angebote,  wie dem Herstellen eigener Veganer Seife, Erstellung einer Fotocollage, selbst gemachter veganer Suppe, Fair-Play Sportangeboten, einem Filmevormittag wie auch einem Ausflug ergänzt.

Da dieses Thema alle Generationen anspricht, lud  das ev. Jugendzentrum ZaK in Kooperation mit der Stiftung Asienhaus generationsübergreifend alle interessierte  Personen zu einem Vortrag zum Thema „Palmöl“ ein.

Die ReferentInnen Kartika Manurung, Marit Kleinert und Majid Lenz trugen umfangreich aus eigenen Recherchen und persönlichen Erfahrungswerten zur Rodung der Palmölwälder, Arbeitsbedingungen auf den Plantagen und in den Konzernen, wie auch zur Auswirkung auf die Umwelt vor. Jung und Alt erhielten dadurch einen erstaunenden Einblick was die Herstellung von Palmöl beinhaltet. Ebenfalls präsentierten die Kinder ihre Recherchen, vegane Seife und Fotocallagen.